FANDOM


SI/SII/SG1
Flik
Flik
Stern: Tenan
Wohnort: Kriegerdorf, Scharlachmond-Reich
Beruf: Söldner
Geboren: SY 433
Gestorben: -
Flik ist in Suikoden I und Suikoden II ein zentraler Charakter und hat außerdem einen Auftritt in Suikogaiden Volume 1. Als umherreisender Schwertkämpfer mit einer leicht ernsthaften und praktisch veranlagten Persönlichkeit ist er im Moment mit seinem Freund und Reisegefährten Viktor unterwegs. Flik ist leicht zu erkennen an seiner blauen Kleidung und der Blitzrune, die sich in seinem Besitz befindet, was zu seinem Spitznamen „Blauer Blitz“ geführt hat.

BiographieBearbeiten

Kindheit und JugendBearbeiten

Flik wurde im Kriegerdorf geboren. Obwohl er außergewöhnliches Talent im Umgang mit Magie und dem Schwert besaß, verließ er das Dorf, um zu seiner „Männlichkeitsprüfung“ anzutreten, ohne vorher seinem Schwert einen Namen gegeben zu haben.

Während des Toran-BefreiungskriegesBearbeiten

Nachdem er einige Jahre lang als Söldner gedient hatte, rettete Flik Odessa Silverberg vor Soldaten des Scharlachmond-Reiches und verliebte sich in sie. Daraufhin schloss er sich ihr an und wurde damit zu einem der ersten Mitglieder der Toran-Befreiungsarmee.

Als das sich in Lenenkamp befindende Hauptquartier der Befreiungsarmee angegriffen wurde, gelang es Flik zu entkommen und danach den Rest der Rebellenstreitkräfte um sich zu sammeln. Odessa jedoch überlebte den Angriff nicht. Danach weigerte sich Flik, der neuen Befreiungsarmee beizutreten, weil er ihrem Anführer, Tir McDohl, nicht traute. Er war außerdem wütend auf Viktor, den er für Odessas Tod verantwortlich machte. Nach einiger Zeit jedoch beruhigte sich Flik und sah ein, dass weder Viktor noch Tir die Schuld für Odessas Tod traf. Er trat schließlich der neuen Armee bei, aber seine Hitzköpfigkeit führte zu einer schlimmen Niederlage in der Schlacht um die Burg Scarleticia.

Während des Krieges wurde Flik reifer und freundete sich mit Viktor an. Die beiden blieben schließlich im einstürzenden Palast Gregminsters, um dort gegen Truppen des Scharlachmond-Reiches zu kämpfen, die es auf Tir McDohl abgesehen hatten. Aus diesem Grund hielt man sie beide eine Zeit lang für tot. In Wirklichkeit war es ihnen jedoch gelungen heil zu entkommen.

Während des Dunan-WiedervereinigungskriegesBearbeiten

Nach den Ereignissen in Toran reisten Flik und Viktor nach Jowston, um dort als Anführer einer Söldnertruppe Ostmuse zu schützen.

Nach dem Beginn des Dunan-Wiedervereinigungskrieges mussten Flik, Viktor und die restlichen Streitkräfte die Söldnerfestung zurücklassen, um zuerst nach Muse und später nach South Window zu fliehen. In South Window wurde schließlich die Allianz-Armee gegründet, in der Flik Offizier wurde und als solcher nicht nur exzellente Schwertkünste, sondern auch strategische Intelligenz an den Tag legte.

Seine Fähigkeiten und sein gutes Aussehen machten ihm zum Schwarm von Nina, deren Avancen er als belästigend empfand und sich deshalb oft vor ihr versteckte.

Nach dem Krieg reiste Flik mit Viktor umher und beteiligte sich an einigen Konflikten, unter anderem an der Higheast-Rebellion.

TriviaBearbeiten

  • In Suikoden II gibt es einige optionale Szenen, die zeigen, wie Flik und Nina auf dem Dach der Burg von North Window miteinander reden. Man kann diese Szenen nur zu bestimmten Zeitpunkten sehen, wie in den Nächten vor einer großen Schlacht, in denen sich Riou in der Burg umsehen und mit den Leuten dort sprechen kann.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki