Fandom

Suikoden-Wiki

Lino en Kuldes (Charakter)

371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
SIV/ST
Lino en Kuldes
Lino En Kuldes.png
Stern: Tengou
Wohnort: Obel, Inselnationen
Beruf: Präsident der Föderation der Inselnationen, König von Obel
Geboren: 263 SY
Gestorben: -
Lino en Kuldes ist ein Hauptcharakter aus Suikoden IV, der auch in Suikoden Tactics auftritt.

BiographieBearbeiten

Niederlage gegen KoolukBearbeiten

Lino en Kuldes ist der ungewöhnliche aber ehrenhafte König von Obel. Seine Frau, die Königin von Obel, starb, nachdem sie die Rune der Bestrafung eingesetzt hatte, um das Königreich vor einem Angriff der Kooluk in 292 SY zu schützen. Im Zuge dessen wurde auch der Sohn der beiden aufs Meer hinausgespült und verschwand.

Lino, der danach sein Königreich auf sanftmütige und kompetente Weise regierte, veranstaltete kurz darauf einen Schiffsbauwettbewerb. Dem Zweitplatzierten, Tov, gab er den speziellen Auftrag, ein Festungsschiff zu bauen, welches in einer Höhle in der Nähe des Palastes versteckt wurde. Zum Leidwesen seines Beraters Setsu bevorzugt Lino bequeme Kleidung und lehnt es deshalb die meiste Zeit ab, königliche Gewänder zu tragen. Auch begann zu dieser Zeit seine Freundschaft mit Kika und ihrer Piratenbande.

Während des Insel-BefreiungskriegesBearbeiten

Nachdem Lazlo und seine Gruppe ihr Zuhause verloren hatten, nahm er sie bei sich auf. Er bemerkte schließlich die Rune der Bestrafung auf Lazlos Hand und schickte ihn daraufhin in die Ruinen von Obel, um Rikie und Rakgi zu treffen, die bereits in ihrer Vergangenheit mit der Rune zu tun gehabt hatten. Schon bald danach marschierten Kooluks Truppen in sein Königreich ein, weshalb Lino gezwungen war, zusammen mit Lazlo und seinen Untertanen, auf seinem Schiff zu entkommen. Er ließ nur Setsu und seine Tochter Flare zurück, um auf die Bevölkerung zu achten.

Als es darum ging, den Anführer für die vereinten Streitkräfte, die Kooluk aus den Inselnationen vertreiben sollten, auszuwählen, verlor Lino absichtlich ein Duell gegen Lazlo, weil er an ihn glaubte und der Meinung war, er habe das Talent, Menschen zusammenzuführen. Er verlieh ihm daraufhin das Goldene Siegel, das Zeichen der Könige von Obel.

Auch wenn er nun nicht mehr das Kommando über die Inselbefreiungsmarine hatte, so war er eine sehr wichtige Person innerhalb der Armee. Seine politische Stellung erlaubte der Armee, zu den anderen Führern der Inselnationen Kontakt aufzunehmen, auch wenn der Häuptling von Na-Nal ihn nicht respektierte und zunächst mit Lazlo einsperrte. Je länger der Krieg andauerte, desto stärker wurde das Band zwischen ihm und Lazlo. Er vertraute ihm am Ende sogar so sehr, dass er die Geschichte vom Verlust seines Sohnes erzählte. Er merkte jedoch auch an, dass er in Lazlo keinen Ersatz für seinen Sohn suche.

Obwohl er sehr weise war, hielt er nicht viel von Wissenschaften. Trotzdem respektierte er diejenigen, die auf diesem gebiet Potential zeigten, wie z.B. Oleg mit seiner Kamera. Er war außerdem ein begabter Krieger, dervielen Leuten, vor allem Eugene, als Vorbild diente.

Nach dem KriegBearbeiten

Als der Krieg in 307 SY schließlich vorbei war, wurde er von den anderen Gründungsmitgliedern der Inselnationen zum ersten Präsidenten gewählt. Zwei Jahre später erlaubte er Kyril und seiner Gruppe im geheimen, Kooluk auf der Suche nach Runenkanonen zu infiltrieren. Besonders interessierten ihn Kooluks Pläne, die Festung El-Eal wiederaufzubauen, welche den neu geschaffenen Frieden der Inselnationen hätten stören können. Er wollte sogar höchstpersönlich mitreisen, brauchte hierfür aber die Zustimmung des Parlamentes. Diese erhielt er erst, als es Iskas bereits gelungen war, Graska zu übernehmen. Er reiste noch weiter mit Kyril, um ihm bei seiner Mission zu helfen, und schaffte es schließlich, Iskas, und letzten Endes auch das Kooluk-Reich, zu zerstören.

Da er sich seiner Pflicht als König bewusst war, kehrte er nach vollendeter Hilfeleistung sofort nach Obel zurück. Aufgrund seines neuerworbenen Wissens um die Zerstörungskraft der Runenkanonen, schwor er, selbige nie wieder einzusetzen. Gerüchten zu Folge ernannte er Lazlo zum Erben auf seinen Thron, und vielleicht sogar auf das Amt des Präsidenten.

VermächtnisBearbeiten

Noch lange nach seinem Tod galt Lino als ein großer Führer. Traditionellerweise wird das Flaggschiff der Föderation Lino en Kuldes genannt. Bis 450 SY wurde mindestens vier, wenn nicht sogar fünf, Schiffe so benannt. Der aktuelle Kommandant des Schiffes ist Admiral Skald Egan, welcher zur Insel Nirva reiste während des Falena-Bürgerkrieges.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki