FANDOM


Stadt-Staat von Jowston

Flag of Jowston

Jowston map
Regierungsform: Föderalistische Aristokratie
Präsident: Uriah
Hauptstadt: South Window
Größte Stadt: Muse
Gründung:
Gründung aus den alten gebieten des Königreich Dunan 314 SY
Auflösung:
wurde zur Republik Dunan 460 SY
Der Stadt-Staat von Jowston war ein Staatenbund mehrerer Länder im zentralen Teil des Nordkontinentes. Es lag rund um den Dunan-See und grenzte an Harmonia im Norden, im Westen an das Grasland im Süden an das Scharlachmond-Imperium.

GeschichteBearbeiten

314:Gründung des Stadt-Staat von JowstonBearbeiten

Nachdem das Königreich Dunan in sich zusammengefallen ist und das Königreich Highland, ein immer größeren Machteinfluss bekam, entschieden sich die drei ehemaligen Staaten des Königreiches eine neuen Bund. In diesem Bund waren zu Beginn Muse, Two River, South Window und die damals entstanden Matilda-Ritter, die als Bollwerk gegen das Königreich Highland errichtet wurde.

362-378: Expansion und Stabilisierung des Stadt-StaatesBearbeiten

Mit der Errichtung der New Leaf Academy, in Bereich von Greenhill, wurde jedem Bürger des Stadt-Staates die Möglichkeit gegeben sich weiterzubilden. Zudem wurde Tinto ein Teil des Stadt-Staates, jedoch mit eigenen Rechten und einer Autonomie. Durch die Errichtung der Akademie in Greenhill, wuchs dieser Bereich so schnell, das er im Jahre 378, als eigenständiges Gebiet anerkannt wurde und somit in den Bund des Stadt-Staates eingeschloßen wurde.


428-434:Krieg gegen HighlandBearbeiten

Als der Konflikt zwischen dem Stadt-Staat und dem Königreich Highland so stark eskalierte und die Highland-Armee eine Invasion auf Muse startete, stand der Stadt-Staat kurz davor wieder aus der Geschichte zu verschwinden. Die Dummheit und Ahnungslosigkeit des damaligen Bürgermeisters Darell brachte dies zur Stande. Kurz vor der Niederlage, rettete Genkaku mit einer brillianten Taktik den Stadt-Staat und konnte er die eroberten Gebiete erobern. Dennoch fiel Kyaro, welches damals zum Stadt-Staat gehörte an das Königreich Highland.

447-458: Erste Krisen Bearbeiten

Die ersten Krisen begannen schon mit den Konflikten mit der Republik Toran. So hat Tinto einen Krieg angezettelt und ein neues Problem geschaffen. Dieser Krieg wird als Toran-Dunan Krieg bezeichnet, wo die ersten Anzeichen der Verschiedenheiten im Stadt-Staat deutlich wurden. So zog sich South Window, während der Schlacht zurück und ließ die Verbündeten aus Tinto alleine, welche sich verlustreich auch zurück ziehen mussten.

460: Zusammenbruch und Neuentstehung Bearbeiten

Zu dem Zusammenbruch kam es durch verschiedene Faktoren. So standen sich beispielsweise South Window und Tinto kritisch gegenüber. Zudem hatte Greenhill seit längerer Zeit Probleme die Steuern zu zahlen. Auch Tinto, welches an sich KEIN direktes Mitglied war, machte Schwierigkeiten durch die Verschlossenheit. Der richtige Zusammenbruch fand während der Jowston-Konforenz statt, als die damals amtierende Bürgermeisterin Annabel, alle Mitglieder des Stadt-Staates aufgefordert die Einheiten gegen Highland zu mobilisieren. Als dies verweigert wurde, weil die meisten Mitglieder sich nicht sicher waren, bezüglich der Absichten und der darauffolgenden Niederlage von Muse, hat jedes Mitglieder seine Grenzen geschlossen, um sich auf eigene Faust gegen Highland zu schützen. Später wurden die damals liegenden Staaten durch die Allianz-Armee zusammengeschlossen und wieder in das alte System eingegliedert. So besitzt die Republik Dunan alle Staaten, die auch zum Stadt-Staat von Jowston angehörten. Die Republik Tinto machte sich nach dem Krieg eigenständig.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki