FANDOM


Disambig
Für die Artikel zu Suikoden I schaut in der Kategorie:Suikoden I


Suikoden I
Suikoden I
Entwickler
Konami
Genre
Rollenspiel
Veröffentlichungen
Japan: 15. Dezember 1995 (PSX), 17. September 1998 (Sega), 23. Dezember 2006 (PSP), )
USA: Dezember 1996
Europa: April 1997
Plattformen
PlayStation, PlayStation Portable, Sega Saturn
Verfügbare Spielmodi
Einzelspieler
Medien
1 CD
Verfügbar in folgenden Sprachen
Japanisch, Englisch
Altersfreigabe
USK Pegi
USK6 Keine
Angaben
Suikoden I (幻想水滸伝 Gensō Suikoden) ist der erste Teil der Suikoden-Reihe. Es wurde im Dezember 1995 in Japan, Dezember 1996 in Amerika und im März 1997 in Europa (nur in englischer Sprache) herausgebracht.

GeschichteBearbeiten

Suikoden erzählt die Geschichte von Tir McDohl, dem Sohn des Generals Teo McDohl, der durch seinen Freund Ted in Besitz des Seelenfressers kommt. Verfolgt von der korrupten Regierung des Scharlachmond Reiches, welche wiederrum von der Zauberin Windy manipuliert wurde, flieht Tir aus der Hauptstadt Gregminster und kommt mit einer Rebellengruppe um Odessa Silverberg in Kontakt, welche sich der Regierung widersetzt. Nach einem Angriff auf das Versteck der Rebellen und dem daraus resultierenden Tod Odessas übernimmt Tir die Führung der Rebellenarmee. Die Toran-Burg wird als neues Hauptquartier ausgewählt, wo sich im Laufe des Krieges, der später als Torrunenkrieg in die Geschichte eingeht, die 108 Sterne des Schicksals versammeln. Schließlich gelingt es der Befreiungsarmee Kaiser Barbarossa zu stürzen und die Republik Toran zu gründen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki